Neuigkeiten

 

Reading is Fun:Erfolgreiche Teilnahme am Lesewettbewerb

Die Helbling International Reading Competition ist ein Lesewettbewerb, der in vielen Ländern der Welt gleichzeitig stattfindet. In diesem Schuljahr hatten die Klassen 6A, 6B und 6C die Gelegenheit, daran teilzunehmen. Dabei lasen die Schüler*innen online ein Buch und lösten dazu verschiedene Textverständnisaufgaben. Neben dem Lesespaß in Englisch warteten auch tolle Preise auf die Teilnehmer*innen.

Anna Füredi aus der Klasse 6B ist eine der glücklichen Gewinner*innen. Herzliche Gratulation!

 

 


Ein kleiner Kresse–Garten

Die Kinder der Klasse 2a haben mit ihrer Lehrerin Elisabeth Schrott im Deutsch als Muttersprache Unterricht einen kleinen Kresse-Garten angelegt und dazu eine Anleitung verfasst. Eine leere Milchpackung wird zerschnitten, mit Watte ausgelegt und so zum Kresse-Garten „upgecycelt“. Auf die Watte werden die Kressesamen ausgestreut und nach täglichem Gießen war die Kresse schon in wenigen Tagen erntereif.

Zum Abschluss verspeisten die Kinder genüsslich die Butterbrote mit ihrer selbst angebauten Kresse. Einfach einmal ausprobieren!

Fotos


Gute Laune und Teamgeist 

Trotz Pandemie lassen sich die Lehrerinnen und Lehrer ihre gute Laune und ihren Teamgeist nicht nehmen. Als einen Beitrag zum 25-Jahre Schuljubiläum entstand unter der Leitung von Florian Focke und Eva Kreinecker folgendes Video zu einem Song des deutschen Liedermachers Mark Forster.


Virtueller Tag der offenen Tür für die Kinder der kommenden 1. Klasse

Die Kinder der Klasse 1b erlauben uns einen Blick in ihren Schulalltag als Erstklässler*innen. Gedreht und geschnitten wurde der Film von der Klassenlehrerin Elisabeth Schrott, MA.

 


Sicher unterwegs im Internet

Die Schülerinnen und Schüler der 5.-7. Klassen nahmen begeistert an einem Online-Workshop zum Thema Safer Internet teil. In jeweils zwei Unterrichtsstunden wurden sie von Safer Internet Profi Christian Lechner-Barboric darüber aufgeklärt, welche Grundsätze zu beachten sind, damit sie sich gefahrlos und sicher in sozialen Netzwerken bewegen können.

Jede Schülerin/Jeder Schüler konnte über iPad selbst Übungen ausführen, eine persönliche Meinung abgeben oder Fragen stellen. Es wurden nicht nur wichtige Informationen und Tipps weitergegeben, die Schüler konnten sich auch aktiv zu Themen wie Cyber-Mobbing oder digitale Spiele &Co einbringen und informieren.

Wir bedanken uns beim österreichischen Bildungsministerium für die großzügige Förderung dieser Fortbildungsreihe. Auch unsere Lehrerinnen und Lehrer wurden wieder auf den neuesten Entwicklungsstand gebracht. Unter https://www.saferinternet.at/ findet man (auch für Eltern) viele wertvolle Tipps, z.B. zu Sicherheitseinstellungen zum Schutz der Privatsphäre in sozialen Netzwerken.

Fotos


Europaschule-Schals

Zum 25-Jahr-Jubiläum der Europaschule waren viele Feste geplant, die leider bedingt durch die Pandemie entfallen müssen.

Damit die Schülerinnen und Schüler dennoch eine bleibende Erinnerung an den Geburtstag ihrer Schule haben, erhielten sie vor den Weihnachtsferien von der Direktorin persönlich moderne Schlauchschals geschenkt (die 8. Klassen waren als erste an der Reihe). 

Das Motiv wurde von unserer Schülerin Széll Panna (Klasse 7A) schon im Vorjahr entworfen und ziert auch das Cover der Schulhefte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 Digitaler Vorlesetag in der Mittelschule

Wie es so schön heißt: „In der Not wird man erfinderisch!“ Und das wurden die Sprachlehrer*innen dann. Da während der Pandemie die traditionellen Kulturveranstaltungen an der Europaschule leider nicht stattfinden können, wurde ein neues Format entwickelt: der digitale Vorlesetag.

Am 17.12.2020 haben Schülerinnen und Schüler aller Mittelschulklassen deutsche, ungarische und englische Gedichte, Geschichten, Romanausschnitte und auch eigene Texte in ihren Klassen vorgelesen. Neu daran war, dass jeweils eine andere Klasse via Videochat und Beamer dazu eingeladen war und das Geschehen live mitverfolgen konnte. So entstand eine neue Art des Austausches über die Klassengrenzen hinweg.

Diese neue Form des Lernens hat allen sehr gefallen und wird sicher Fortsetzung finden!

Fotos


Schule in der Zukunft

Kurz vor den Weihnachtsferien fand in der 6A ein Projekttag zum Thema „Schule in der Zukunft“ statt. Ausgehend von Filmsequenzen von „2040 - Wir retten die Welt“ wurden die Schülerinnen und Schüler gebeten, sich Antworten auf folgende Fragen zu überlegen: -)

Welche Fächer werden in den Schulen der Zukunft unterrichtet? -) Wie viele Kinder gibt es pro Klasse? -) Beschreibe eine Klassengemeinschaft - Wie unterstützen die Kinder einander? -) Wie gehen Menschen der Zukunft miteinander um? -) Wobei helfen sie einander? -) Welche Berufe wird es geben?

Im Anschluss daran wurden in Partnerarbeit Stadtteile entworfen und gebastelt. Am Ende wurden die Teile zu einer großen "Stadt der Zukunft" zusammengesetzt. Zum Ausklang des Tages wurden alle Texte vorgelesen und in einer Feedbackrunde besprochen. Die Schülerinnen und Schüler haben in ihren Texten ihre Erwartungen an eine Klassengemeinschaft in der Zukunft formuliert und sie waren einstimmig dafür, dass sich alle Mitglieder der Klasse loyal verhalten und sich gegenseitig unterstützen sollen.

Der Tag hat allen Schülerinnen und Schülern sehr gut gefallen, einzig die Zeit zum Basteln hätte länger sein können ☺!

Fotos


Weihnachten im Schuhkarton 2020

Da es an der Europaschule Tradition ist, zu Weihnachten Kindern, die es sonst im Leben nicht so gut haben, eine kleine Freude zu machen, wurde auch in diesem Jahr eine Aktion gestartet.

Die Lehrerinnen Olasz Márta, Schwester Maria Vaskó und Natasha Skinner informierten Kinder und Eltern und baten um Unterstützung für „Weihnachten im Schuhkarton“ zugunsten von Kindern einer Schule in Ózd. Zur Freude aller wurden im Zuge dieser Aktion von unserer Schulgemeinschaft insgesamt 280 Pakete gespendet.

Olasz Márta und ihr Sohn Olasz Péter lieferten die Geschenke persönlich in der katholischen Schule Johannes Paul II. in Ózd ab. Die Schuldirektorin nahm die Pakete voller Dankbarkeit und Freude entgegen und ist davon überzeugt, dass sich die Kinder sicherlich sehr darüber freuen werden. Bedingt durch die Covid-Maßnahmen war es nicht möglich, die Pakete direkt an die Kinder auszugeben.

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben!

Fotos


Schulhund Loki zu Besuch in der 1a und 1b

Diese Woche hatten die 1a und 1b Besuch von Schulhund Loki. Passend zu den neu erlernten Tiervokabeln, durften die Kinder nicht nur das Wort „der Hund“ lernen, sondern auch einen echten Hund kennen lernen.

Loki ist ausgebildeter Schulhund und war mit Elisabeth Schrott gemeinsam im Assistenzeinsatz an der Schule in Salzburg, wo sie vorher gearbeitet hat. Sowohl die 1a als auch die 1b Kinder konnten durch den Besuch die Körperteile des Hundes kennen lernen und auf Deutsch benennen, die Körpersprache des Hundes analysieren (ist er müde, traurig, glücklich,..) und durften ihn natürlich auch streicheln.

Die Freude war groß!

Fotos


Neues Heftdesign zur 25-Jahr-Feier

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres gab es eine kleine Überraschung für unsere Schülerinnen und Schüler: Das Jubiläumsheft ist da!

Die Schule hat im Lockdown über MS Teams einen Zeichenwettbewerb zum Thema 25 Jahre Europaschule organisiert. Fast alle Kinder der Mittelschule und der 4. Klassen Volksschule haben daran teilgenommen und es sind viele tolle und kreative Zeichnungen entstanden.

Aus allen Einsendungen wurde der ganz besondere Entwurf von Panna Széll (7A) ausgewählt, der allen Schülern von der 1. bis zur 8.Klasse sehr gut gefällt.

Herzlichen Glückwunsch an Panna für das gelungene Heftdesign und der Europaschule zum 25-jährigem Jubiläum!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Verabschiedung und Zeugnisverteilung der 8. Klassen

Bedingt durch die Corona-Pandemie musste der traditionelle Ballagás leider entfallen. In kleinerem Rahmen, zuerst Klasse 8A und danach Klasse 8B, konnten unsere AbsolventInnen dennoch feierlich verabschiedet werden.

Die Botschafter den Republik Österreich in Ungarn, Frau Mag. Elisabeth Ellison-Kramer, ließ es sich nicht nehmen, beiden Klassen zu gratulieren und gemeinsam mit den Klassenvorständen die Abschlusszeugnisse zu übergeben. Mit von der Partie war auch Frau Mag. Erika Lehoczky, die sich freute, die Österreichischen Sprachdiplome Deutsch an die stolzen Schülerinnen und Schüler persönlich überreichen zu können.

Fotos 8A

Fotos 8B


Erstmalige Verleihung der Gebrüder Weiss Stipendien an der Österreichisch-Ungarischen Europaschule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die Lockerung der Covid-19 Maßnahmen im Juni 2020 wurde es möglich, die erstmalige Verleihung der „Gebrüder Weiss Stipendien“ an acht Schülerinnen und Schüler der Europaschule vorzunehmen.

Die Botschafterin der Republik Österreich in Ungarn, Frau Mag. Ellison-Kramer, überreichte gemeinsam mit Herrn Thomas Schauer, Regionalleiter Gebrüder Weiss Süd-Ost und dem Geschäftsführer von Gebr. Weiss Ungarn, Herrn Varga Bálint, die Stipendienurkunden.

Vor ca. einem Jahr machte Herr Schauer Schulleiterin Evelin Stanzer den Vorschlag, Gebrüder Weiss Stipendien zu stiften. Nachdem die Kriterien fixiert waren, erfolgte die Ausschreibung an die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Schulstufen. Es gab mehr als 30 Bewerbungen und so fiel die Auswahl der acht Stipendiaten gar nicht leicht.

Die Gebr. Weiss Stipendien sind keine reinen Leistungsstipendien, sondern werden an Schülerinnen und Schüler vergeben, die nicht nur durch besonders gute Noten, sondern auch durch ihre soziale Kompetenz und aktive Mitwirkung am Schulleben, z.B. bei Schulveranstaltungen, positiv in Erscheinung treten.

Musikalisch wunderbar umrahmt wurde die Verleihung durch unsere Schüler Kozlova Polina (Gesang) und Christian Piskernig an der Gitarre.

Fotos