Organisation

Stiftung  „Österreichisch-Ungarische Europaschule“

Die Brüder der christlichen Schulen (Fratres Scholarum Christianorum - FSC) gründeten 1995 eine Stiftung nach ungarischem Recht mit dem Zweck der Schulerhaltung der Europaschule. Die Geschäftsführung der Stiftung obliegt dem Kuratorium, das von Mag. Kurt Langthaler geleitet wird. Ein Aufsichtsrat überwacht die Stiftungstätigkeit. Die Stiftung „Österreichisch-Ungarische Europaschule“ ist eine "Non- profit – Organisation“, das bedeutet, dass eingenommene Gelder vollständig in den Betrieb und die Erhaltung der Stiftung (also in die Schule) fließen. Das Kuratorium setzt den Ausbildungsbeitrag der Eltern fest.  Die Stiftung deckt die Anschaffungen der notwendigen Lehr- und Betriebsmittel, sämtliche Betriebskosten und Regien, die Anstellung der ungarischen PädagogInnen, sowie des technischen und administrativen Personals. (Die österreichischen LehrerInnen werden von der Republik Österreich entsandt und bezahlt.) Im Sinne des Ordensgründers, Jean Baptiste de la Salle, ist die Stiftung „Österreichisch-Ungarische Europaschule“ darum bemüht, die Höhe des Elternbeitrages im Rahmen zu halten. 

Das Kuratorium

Die Geschäftsleitung der Stiftung ist das Kuratorium.

Vorsitzender:
Mag. Kurt Langthaler (Leiter der Lasallianischen Akademie)

Ihm zur Seite stehen:
Br. Johann Gassner (Provinzial der Schulbrüder Mitteleuropa und Naher Osten)
MinR. Dr. Nikolaus Douda (BMB)
OSR Alfred Brychta (Vertreter des Schulerhalters)
Walter Kröner (Provinzökonom)
MR Dr. Werner Jisa
Evelin Stanzer, MSc, Schulleiterin der Europaschule


Als Aufsichtsräte überwachen die Tätigkeiten der Stiftung:
Dr. Andrea Csiby (Rechtsanwältin), Vorsitzende des Aufsichtsrates
Br. Paul Kaiser (Stv. Provinzial)
Marlies Lászlóné Wilhelm (Leiterin des Österreichisch-Ungarischen Kindergartens)
 
Adresse: H-1126 Budapest, Istenhegyi út 32

Der Ausbildungsbeitrag der Eltern

Die Österreichisch-Ungarische Europaschule ist eine "Non-profit-Stiftung“. Um den Betrieb und die Erhaltung zu gewährleisten, wird ein Ausbildungsbeitrag der Eltern eingehoben. Man kann beim Kuratorium um ein Stipendium ansuchen. Es ist auch möglich, den Ausbildungsbeitrag in Teilbeträgen zu entrichten. Genauere Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne bei einem persönlichen Gespräch. Zögern Sie nicht, uns anzurufen!

Der Ausbildungsbeitrag der Eltern für das laufende Schuljahr beträgt HUF 509.000,--.


Der Beitrag für die Nachmittagsbetreuung (inkl. Mittagessen) beläuft sich auf HUF 305.000,-- .